f1 in schools

Auch in diesem Jahr hat das GLH wieder mit 2 Teams beim Schülerwettbewerb F1 in der Schule teilgenommen. In diesem Jahr waren wir in der Meyer Werft in Papenburg zu Gast. Für unser Engagement bei diesem Wettbewerb wurden wir in diesem Jahr gesondert ausgezeichnet.

Bei diesem Wettbewerb geht es nicht nur darum, ein möglichst schnelles kleines Formel 1 Auto zu konstruieren und zu bauen, sondern auch alle anderen Aufgaben eines Teams zu erfüllen. Dazu gehören u.a. die Sponsorensuche, PR sowie der Bau eines Teamstands. Vor Ort muss dann genau dieser Teamstand aufgebaut und präsentiert, ein Portfolio ausgestellt werden und zusätzlich im Rahmen einer Teampräsentation der gesamte Prozess der Arbeit inkl. der Ideen für das Projekt vor einer Jury präsentiert werden.
Und natürlich fahren die Autos gegeneinander.
Die 20 Meter lange Rennstrecke haben die Autos des GLHs in 1,2 Sekunden zurückgelegt und es damit in den Ausscheidungsrennen immerhin bis ins Viertelfinale geschafft. Insgesamt haben 27 Teams aus ganz Niedersachsen teilgenommen, die allerdings alle sehr unterschiedliche Vorraussetzungen hatten. Wenn man alleine die Unterstützung und das Budget vergleicht, haben wir mit einem 8. Platz mehr als zufriedenstellend abgeschnitten. Durch Sponsoren hatten wir etwa 500,- € zur Verfügung, einige andere Teams bis zu 8500,- €.

Ein großer Dank geht natürlich an die Sponsoren, insbesondere unserem Förderverein, der die Übernachtungskosten gesponsert hat.

Der Plan ist, auch im nächsten Jahr wieder teilzunehmen. Über weitere Sponsoren würden sich die Teams natürlich sehr freuen.

Florian Kniedler