Die Chronik des GLH 2004 - 2008

2004

  • Einführung der Columbus-Kurse für besonders motivierte, schnelllernende und hochbegabte Schüler

2005

  • IZBB-Antrag zur Schulerweiterung (Investitionsprogramm Zukunft, Bildung und Betreuung des Bundes für Ganztagsschulen)
  • Erweiterung des Ganztagsunterrichts um Bewegungs- und Musikangebote in den 5. und 6. Klassen
  • Zertifizierung als „Humanitäre Schule“ durch das Deutsche Rote Kreuz, Landesverband Niedersachsen
  • Einrichtung eines Systems der regelmäßigen wechselseitigen Unterrichtshospitation aller Lehrkräfte und der Schulleitung zur Verbesserung der Unterrichtsqualität (100% Kollegiumsteilnahme)

2006

  • „Schnupperkurse“ für die Fünftklässler in den zur Wahl stehenden „2. Pflichtfremdsprachen“ Latein und Französisch
  • Einführung von Profilunterricht (Klassen 7-9), wahlweise in Informatik, Musik und Spanisch
  • MIG Management Information Game für die Klassen 10 bis 13 in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft
  • 20 Jahre Gymnasium Lüneburger Heide: Vortragsreihe mit Podiumsdiskussionen in der Ritterakademie, Lüneburg
  • Selbstmeldung zur Teilnahme an der Niedersächsischen Schulinspektion, erfolgreiche Überprüfung
  • 1. großes Weihnachtskonzert mit Chor, Instrumental-Combo und Solisten

2007

  • „Experimentelle Naturwissenschaften“ ersetzen Spanisch als Profilfach (Spanisch ab 2007 als 2. Pflichtfremdsprache ab Klasse 6 wählbar, s. u.)
  • Spanisch als zweite Pflichtfremdsprache ab Klasse 6 neben Französisch und Latein
  • Erdkunde bilingual erfolgreich getestet
  • Umsetzung des neuen Schulprogramms, im Zuge dessen Abhilfe geschaffen wird bei den (wenigen) Schwachpunkten, die durch die Schulinspektion als Optimierungsmöglichkeiten zurückgemeldet wurden.
  • Erstmalige Durchführung des schulinternen Evaluationssystems „Schüler bewerten Unterricht“ (100% Kollegiumsteilnahme, Einbeziehung der gesamten Schülerschaft)
  • 1. großes Sommer- und zugleich 2. Weihnachtskonzert mit Chor, Instrumental-Combo und Solisten

2008

  • MIG Management Information Game für die Klassen 10 bis 13 in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft
  • Skifahrt von 40 Schülerinnen und Schülern und drei Lehrkräften nach Österreich
  • Komplette Aktualisierung der Hard- und Software des Schulnetzwerks, Verlegung und Neugestaltung des Fachraumes Informatik bzw. des Digitalen Klassenzimmers
  • Inbetriebnahme des Neubaus (1. Bauabschnitt) mit vier neuen Klassenräumen
  • Einrichtung eines 2. Lehrerzimmers als Ruhearbeitsraum (mit eigenen Computer-Arbeitsplätzen)
  • Schaffung eines neuen naturwissenschaftlichen Fachraums und eines Schülerlabors für Projektarbeiten (Teilnahme an „Jugend forscht“)